Workshop vom 12.09. – Agiler Coach – Was heißt das?

Am Dienstag den 12. September stellte uns Alisa Ströbele die Frage „Agile Coach – Was heißt das?“
Nach einer kurzen theoretischen Einführung und einer Diskussions-Runde wurde schnell klar, dass sich die Frage nicht einfach beantworten lässt und es viele (persönliche) Interpretationen dazu gibt.
Anhand des Kompetenz-Framework von Lyssa Adkins, brachte uns Alisa einige Aspekte des agilen Coaches näher und jeder konnte seine Fähigkeiten anhand des Modells selbst einschätzen.
Nach der Theorie gab es eine praktische Übung. Das Kompetenz-Framework von Lyssa Adkins wurde fachmännisch mit Krepp-Band auf dem Boden angebracht und so konnte jeder Teilnehmer noch einmal die einzelnen Bereiche des Kompetenz-Framework abgehen und sich Gedanken darüber machen, welche Aspekte und Fähigkeiten er oder sie damit verbindet. In Gruppen wurde dann einzelne Bewegung erarbeitet, die den Bereich aus Sicht der Teilnehmer am Besten visualisiert – dies sorgte für viele heitere Gesichter, aber auch kurze Diskussionen. Zum Abschluss des Abends positionierten sich die Teilnehmer zuerst in dem Feld, in dem sie sich als Experte sehen bzw. welches sie als ihre Stärke betrachten. Im zweiten Schritt stellten sie sich in dem Feld auf, über das sie noch mehr erfahren bzw. ihre Fähigkeiten in Zukunft schärfen wollen. Diese Übung führte dazu, dass sich „Experten” und „Suchende“ – ganz im Gedanken der Community – austauschen konnten.

 

No comments have been made. Use this form to start the conversation :)

Leave a Reply