Rückblick 17.10.17 – LeSS Einführung Teil 1

Am letzten Dienstag haben Alexander Marquart (improuv GmbH) und Kai-Uwe Rupp (anapasoft) das Thema LeSS in den Vordergrund des Agile Tuesdays gestellt. Das Interesse am Thema war sehr groß – selbst für geübte Vortragende im Hofbräuhaus. Die Bestuhlung für die rund 60 Personen war schnell besetzt. Sicher ein Zeichen dafür, dass das Thema Skalierung in all seinen Facetten viele Menschen bewegt – auch außerhalb der bereits stark verbreiteten SAFe-Welt.
Zunächst haben die Redner den ersten Teil der Veranstaltung per Front-Präsentation zur Einführung in die Prinzipien und Vorgehensweisen von LeSS genutzt. Dabei sind bereits grundlegende Unterschiede zu anderen Skalierungs-Frameworks deutlich geworden aber auch die strikte Nähe zum Framework Scrum, auf welches sich LeSS maßgeblich bezieht. Die dabei entstandenen – auch kontroversen – Diskussionen haben den ersten Teil sehr spannend und lebendig gemacht.
Im zweiten Teil kam dann der interaktive Teil der Veranstaltung, in dem die bei LeSS sehr zentrale Frage um das Produkt behandelt wurde. Dabei wurde ein von LeSS vorgeschlagenes Vorgehensmodell zur Erarbeitung einer ersten Initialen Produktdefinition in Tischgruppen in drei Schritten erarbeitet und im Anschluss geteilt.
Zum Abschluss gab es einen Ausblick auf die zwei folgenden LeSS-Abende im Hofbräuhaus im Januar und März 2018, an denen viele der noch nicht beantworteten Fragen sicher gelöst werden.

Dokumente:

LeSS_FrameworkInANutshell_DE_4Printing
LeSS_ProductDefinition
LeSS_SantaClausIncFable

 

Impressionen:

No comments have been made. Use this form to start the conversation :)

Leave a Reply